brillantschwarzziegelrot
    brillantschwarzziegelrot
    Bramac Max/brillantschwarzBramac Max/ziegelrot
    Seite drucken

    Bramac Max

    IBO-Prüfzeichen30 Jahre GarantieFrostbeständigkeitCE KennzeichnungQuality Austria
    IBO-Prüfzeichen30 Jahre GarantieFrostbeständigkeitCE KennzeichnungQuality Austria

    Pragmatisch bei maximaler Qualität.

    Optimale Größe, die sich bezahlt macht: Der Bramac Max ist aufgrund seines geradlinigen Erscheinungsbildes eine optisch reizvolle Lösung für alle Dächer mit großen, einheitlichen Flächen – im Einfamilienhausbau ebenso wie bei gewerblichen und landwirtschaftlichen Nutzbauten oder öffentlichen Einrichtungen. Dank des einzigartigen Formats werden nur siebeneinhalb Stück und somit um 25 % weniger Normalsteine pro Quadratmeter bei gleichzeitiger Gewichtsersparnis bis zu 13 % benötigt.

    Download Produktblatt

    Technische Info

    Material Sand, Zement, Wasser, anorganische Pigmente
    Oberfläche glatt
    Gewicht 5,1 kg / Stück
    Größe 365 x 480 mm
    Hängelänge 458 mm
    Deckbreite 330 mm
    Bedarf je m² ca. 7,5 Stück (bei LA 40 cm)

    Konstruktion

    Latteneinteilung

    Ermittlung Latteneinteilung Trockenfirst

    Dachneigungsbereiche und zusätzliche Maßnahmen
    Besondere Maßnahmen in der Planung und Ausführung sind vorzusehen, wenn durch örtliche Gegebenheiten, Dachausbau, Gebäudenutzung und sehr steiler bzw. flacher Dachneigung erhöhte Anforderungen an das Dach gestellt werden. Es stehen zur Wahl: Verklammerung, Unterdach (volle Schalung, Vordeckung), Unterspannung mit Bramac Unterspannbahn. Konterlattung mind. 50 x 50 mm.

    zusätzliche Maßnahmen
    Als zusätzliche Maßnahme gegen Flugschnee empfehlen wir ein Unterdach bzw. eine Unterspannung. In Anlehnung an die ÖNORM B 2219 und die Fachregeln des Dachdeckerhandwerks - ist abhängig von der Dachneigung - für die Verlegung zusätzlich zu beachten:

    • ≥15°< 17° - ist ein Unterdach entsprechend der Anforderungen an die erhöhte Regensicherheit lt. ÖNORM B4119 erforderlich
    • ≥17° - ist ein Unterdach erforderlich
    • ≥22° - frei auf Lattung

    Lattendimensionierung

    Lattendimension
    >15 bis <30 Grad
    > 30 Grad

    Die Ö-Norm B 7219 schreibt einen Mindestquerschnitt der Dachlatten von 28 mm/48 mm vor. Mit diesem Lattenquerschnitt wird man auch in der Regel in vielen Gebieten Österreichs das Auslangen finden.

    In schneereichen Gebieten und auch bei größeren Sparrenabständen (z.B. beim Umdecken von Wellplatten auf Bramac) kann es durchaus möglich sein, auf einen etwas größeren Lattenquerschnitt zurückgreifen zu müssen. Die hier dargestellten Tabellen stellen den Grenzbereich des maximal zulässigen Durchbiegens von Dachlatten in Abhängigkeit von Gesamtbelastung (= Dachhaut + Windlast + Schneelast) und Sparrenabstand (Achsmaß) dar. Im Zweifelsfall wenden Sie sich an Ihren Dachdecker, Zimmermeister oder Statiker.

    Berechnung

    15 < 25 Grad
    15 < 25 Grad
    25 < 30 Grad
    25 < 30 Grad
    > 30 Grad

    Dachneigung 15 < 25 Grad
    Mindestüberdeckung: 10,5 cm
    Lattenabstand (max.): 37,5 cm
    Bei Verwendung von Ortgangsteinen muß der Lattenabstand mindestens 37 cm betragen.

    Dachneigung 25 < 30 Grad
    Mindestüberdeckung: 9,0 cm
    Lattenabstand (max.): 39,0 cm
    Bei Verwendung von Ortgangsteinen muß der Lattenabstand mindestens 37 cm betragen.

    Dachneigung > 30 Grad 
    Mindestüberdeckung: 8,0 cm
    Lattenabstand (max.): 40,0 cm
    Bei Verwendung von Ortgangsteinen muß der Lattenabstand mindestens 37 cm betragen.

    Konstruktionsbreiten

    Galerie

    10% Katastrophenrabatt
    Soforthilfe bei Unwetterschäden
    Strom vom eigenen Dach
    Unabhängigkeit für Generationen mit dem Bramac EnergieDach
    Haben Sie einen Dachschaden?
    Jetzt outen und neue Bramac Dacheindeckung gewinnen!
    Jetzt mit dem Bramac Dach-Förderung...
    ...bis zu € 1.000,- sparen & mit etwas Glück Geld-zurück gewinnen!

    Zentrale und Werk I Pöchlarn

    Zentrale und Werk I Pöchlarn

    Bramacstraße 9

    3380 Pöchlarn

    Niederösterreich

    Österreich

    Tel: 02757/40 10-0

    Fax: 02757/40 10-61

    e-mail: mk(at)bramac.com

    Web: www.bramac.at

    Anfrage via Kontaktformular