Seite drucken

Bramac Opal Standard

Der traditionelle Biberschwanzziegel

Ob ältere Bausubstanz oder auch traditionsorientierter Neubau - mit dem Opal Standard drücken Sie die Verbundenheit mit unserer Heimat und der Natur aus. Mit seinem charakteristischen Rundschnitt und der glatten Oberfläche vereint er die historische als auch zeitgemäße Linienführung. Das macht den Opal Standard zur idealen Wahl für die Sanierung denkmalgeschützter Gebäude, aber auch für klassisch orientierte Neubaut

 

 

Farben und Oberflächen

Naturrot
Matt
(Engobe)

Technische Info

Variable Decklänge 145 – 165 mm
  Doppeldeckung*
  290 - 330 mm
  Kronendeckung*
Mittlere Deckbreite 180 mm
Bedarf pro m² 33,7 – 38,3 Stk.*
Gewicht pro Stück ca. 1,8 kg
Regeldachneigung** DN > 30°
Mit regensicherem Unterdach DN > 25° - < 30°
  Eine weitere Unterschreitung ist bei Biber nicht möglich!
  *dachneigungsabhängig

* Unterschreitung der Regeldachneigung mit Zusatzmaßnahmen gemäß
spezifischer Angaben – siehe Preisliste Dachziegel. 

Konstruktion

Verlegung - Latteneinteilung Doppeldeckung

Lattenabstand (LA)
Das Dach ist vor der Deckung einzuteilen und abzuschnüren.

Ermittlung der Konstruktionslänge
Die Konstruktionslänge ergibt sich aus:
n x LA + LAT 1 + LAT 2 + LAF.

PÜT = Pfannenüberstand Traufe
LA = Lattenabstand
LAT = Lattenabstand Traufe
LAF = Lattenabstand First

Ermittlung Latteneinteilung Trockenfirst

Verlegung - Latteneinteilung Kronendeckung

Lattenabstand (LA)
Das Dach ist vor der Deckung einzuteilen und abzuschnüren.

Ermittlung der Konstruktionslänge
Die Konstruktionslänge ergibt sich aus:
n x LA + LAT 1 + LAT 2 + LAF.

PÜT = Pfannenüberstand Traufe
LA = Lattenabstand
LAT = Lattenabstand Traufe
LAF = Lattenabstand First

Ermittlung Latteneinteilung Trockenfirst

Verlegung - Konstruktionsbreite

Ermittlung der Konstruktionsbreite

Das Dach ist vor der Deckung einzuteilen und abzuschnüren.

Der Ortgangziegel deckt eine Konstruktionshöhe von ca. 50 mm ab.

Hinweis:Die Biberschwanzziegel werden nach den Fachregeln des deutschen Dachdeckerhandwerks mit geringem Seitenabstand (Fugen) verlegt, um Schäden durch Bewegungen der Unter konstruktion zu vermeiden.

Dachzubehör

Nähere Informationen finden Sie in unserem Lieferprogramm Dachziegel. Es steht hier zum Download zur Verfügung.

10% Katastrophenrabatt
Soforthilfe bei Unwetterschäden
Strom vom eigenen Dach
Unabhängigkeit für Generationen mit dem Bramac EnergieDach
Haben Sie einen Dachschaden?
Jetzt outen und neue Bramac Dacheindeckung gewinnen!
Jetzt mit dem Bramac Dach-Förderung...
...bis zu € 1.000,- sparen & mit etwas Glück Geld-zurück gewinnen!

Zentrale und Werk I Pöchlarn

Zentrale und Werk I Pöchlarn

Bramacstraße 9

3380 Pöchlarn

Niederösterreich

Österreich

Tel: 02757/40 10-0

Fax: 02757/40 10-61

e-mail: mk(at)bramac.com

Web: www.bramac.at

Anfrage via Kontaktformular